Lesezeit: Minuten
Juni
2022

Die neuen Seidenstraßen

Mit der Belt and Road Initiative, kurz BRI, will China die historische Seidenstraße reaktivieren und weiterentwickeln. Bei dieser Initiative geht es darum den eurasischen Wirtschaftsraum wiederzubeleben. Das Hauptziel besteht im Ausbau von Infrastruktur für die Handelswege, der Schaffung von Handelsbeziehungen und der Stärkung eines Netzwerkes von Schlüsselstädten. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem kurzen Erklärvideo.

Die größten Chancen der Belt and Road Initiative bestehen darin, dass sie eine alternative Globalisierung ermöglicht. Zum einem mit anderen globalen Institutionen, Akteur*innen und Strukturen, zum anderen durch eine andere Art als die der neoliberalen Globalisierung. Vollendet sein soll sie im Jahr 2049 – dann wird die Volksrepublik 100 Jahre alt. In diesen Erklärvideos erfährst du mehr über die Belt and Road Initiative, ihre Chancen und Risiken.

Dieser Inhalt wird aufgrund der Cookie-Einstellungen blockiert.

Neugierig geworden?

Das Video wirft natürlich noch viel mehr Fragen auf:

  • Welche Ziele verfolgt Beijing mit dem Projekt? 
     
  • Worin liegen die Chancen von BRI für China und die Welt? 
     
  • Was sind mögliche Risiken? 
     
  • Wie könnte aus linker Perspektive auf das Projekt geschaut werden?

Antworten gibts in diesem Video!

Jan Turowski ist Leiter des Regionalbüros Ostasien der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Beijing in der Volksrepublik China und und gibt einen tieferen Einblick zur Belt and Road Initiative.

Dieser Inhalt wird aufgrund der Cookie-Einstellungen blockiert.

Kommentare

Keine Kommentare

Was sind deine Fragen zu diesem Beitrag?

* Diese Felder sind erforderlich

Das könnte Dich auch noch interessieren