Immer teurer! - Fragen und Antworten zu Inflation und Energiekrise

Die Preise steigen und steigen. Immer mehr Menschen fragen sich, wie sie angesichts der hohen Kosten für Energie und Lebensmittel die nächsten Monate überstehen sollen. An den Maßnahmen der Regierung gibt es viel Kritik, denn die beschlossenen Entlastungen sind für viele nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die politische Linke protestiert für Alternativen und fordert Umverteilung. Am Anfang dieser Diskussion stehen viele Fragen: was ist eigentlich Inflation? Wie funktioniert die Gasumlage? Sind höhere Löhne Schuld an der Verteuerung? Auf diese und andere Fragen findet ihr hier Antworten von links.

Immer teuerer!
Inflation trifft nicht alle gleich. Wie so oft sind die Ärmsten am stärksten betroffen, während Vermögende auf den Wertzuwachs etwa ihrer Immobilien oder Grundstücke setzen können. Weltweit gibt es große Mehrheiten, deren Alltag von Inflation stark betroffen ist. Denn sie müssen immer mehr von ihrem monatlichen Einkommen für den Kauf von Grundnahrungsmitteln, Energie, Mobilität oder Miete ausgeben. Durch den Anstieg der Preise fällt es ihnen immer schwerer, die Grundversorgung für sich und ihre Familien zu gewährleisten. Bild: Supermarkt, ein Bild von Viki Mohamad,Unsplash

FAQ Inflation

Inflation ist für viele Menschen eine bedrohliche Situation. Die verständliche Frage, wie lange das noch so geht, lässt sich nicht einfach beantworten

Wir leben und arbeiten in einer Wirtschaftsordnung, die von Unsicherheit und Konkurrenz geprägt ist. Das Streben nach Profit treibt die Wirtschaft an, oft auf Kosten von Mensch und Natur. Solange wir uns dieser Logik unterwerfen (müssen), ist die Vorstellung, Regierung oder Wissenschaft oder Zentralbank hätte ökonomische Entwicklungen unter Kontrolle oder «unsere Wirtschaft» sei irgendwann wieder im Gleichgewicht, eine Illusion. Instabilität gehört zum Markenkern des Kapitalismus, und eine Inflation lässt sich nicht einfach «abstellen».

Kraftstoff wird teuerer
Solange der Profit regiert und wir unsere Bedürfnisse nur durch Bezahlung an der Kasse befriedigen können, stellt sich die Frage: Wie können Leute, die wenig Geld haben, bei hoher Inflation unterstützt werden? Zum Beispiel eine Übergewinnsteuer: Unternehmen, die trotz oder gerade wegen gestiegener Preise überdurchschnittliche Profite machen, zahlen mehr Steuern, und mit dem Geld werden die ärmeren Haushalte entlastet. Verwenden könnte man die Einnahmen zum Beispiel für zielgerichtete Direktzahlungen an Ärmere. Wer mehr Geld hat, geht hier leer aus. Dadurch steht mehr für Bedürftige zur Verfügung. Eine andere Idee ist ein Preisdeckel: Preise bestimmter Waren werden bis zu einer festgelegten Verbrauchsmenge von der Teuerung ausgenommen. Bild: Kraftstoff wird teuerer! Bild von Jonathan Kemper, Unplash

Kommentare

Keine Kommentare

Was sind deine Fragen zu diesem Beitrag?

* Diese Felder sind erforderlich

Das könnte Dich auch noch interessieren